Unser neues Wohnmobil ist im Vergleich zu früheren Campingfahrzeugen ein deutlicher Sprung nach vorn. Der Hymer Ausbau einfach eine gute Qualität, man kann trotz dem “kleinen Platz” alles gut verstauen. Die Einbauten sind von guter Qualität und durchdacht gefertigt.

Ich bin auch ADAC Mitglied, stimme auch dem Wohnmobil Test 2011 “Adel verpflichtet” zu. Das Basisfahrzeug FIAT überzeugt zwar im wesentlichen, aber in einzelnen Bereichen sind Mängel vorhanden. Bei uns quietschen die Bremsen wie ein Güterzug, die Bremsleistung könnte besser sein, das Bremspedal sinkt ständig ab ( was aber lt. Spürkel Bochum richtig sein soll)

ADAC Kritik am Hymer Aufbau:  Ja, der Tisch sollte ausziehbar oder erweiterbar sein und dafür für die Fahrt etwas kleiner sein.

Für die Nutzung, also zum Essen ist er in seiner Größe allerdings absolut perfekt. Es soll ja auch einiges auf den Tisch gestellt werden können. Während der Fahrt ist der Tisch tatsächlich zu gross und stört.

Die Fahrt in dem Fahrzeug ist gut, sehr leise arbeitet der kräftige Dieselmotor im Schallgedämmten Bereich. Die Heizung und die Klimaanlage ist ausreichend und gut geregelt.

Perfekt ist die Übersichtlichkeit durch die riesige Frontscheibe gelöst, toll auch der Schlafplatz im vorderen Teil des Fahrzeugs.

Im Gegensatz zum Alkovenfahrzeug merkt man im Sommer wie Winter die bessere Wärmedämmung ( auch durch die Isolierscheiben )  und auch vorn auf dem Bett.

Also einerseits - Positiv das Fahrzeug ist so geworden, wie wir uns das vorgestellt hatten. ( wenn zeitweise mal alles funktioniert [ was derzeit leider die Ausnahme ist ] ist es toll ! )

Negativ oder wenn ich ehrlich bin, sehr Negativ:

 

Wir haben das Fahrzeug bei “Holiday Heinz & Linse in Neustadt” erworben und es ist derzeit ein absoluter Alptraum.

Liste der Defekte:

Kühlwasserverlust: Die absolute Königin der Defekte ! Wasserverlust ca. 1 Liter pro 1.000 km. Trotz mehrerer Werkstattbesuche nicht abgestellt. Ich erinnere mich noch daran wie bei der Übergabe über 1 Liter nachgefüllt wurde, angeblich musste sich das System noch entlüften. Mittlerweile haben 5 FIAT Werkstätte reines Wasser nachgefüllt, die Frostschutzsicherheit ging massiv nach unter und liegt derzeit nur bei knapp über -20 Grad.

Anhängerkupplung ( abnehmbar ) defekt - wurde repariert.

Badezimmer Kunstoffwand löst sich - muss noch neu verklebt werden

Sicherung der Zusatzheizung unterm Beifahrersitz wurde erneuert ( Warum löste die Sicherung aus, Achselzucken ) Aber funktioniert, warten wir mal auf den nächsten Winter.

Haupteingangstür läßt sich nicht mehr verriegeln. - Wurde im Hymer Werk repariert. War der Hauptgrund für unseren Urlaubsabbruch in Südfrankreich ! ( Tränenkullern )

WC Tür Schloss ausgerissen nach Vollbremsung. Nach einer Vollbremsung durch einen Fahrradfahrer der uns die Vorfahrt nahm, schlug die WC Tür voll auf, das Schloss ist aus dem Holz gerissen ( Schrauben zu kurz ? ) Reparatur = erledigt.

Kabel der Anhängerkupplung unter dem Querbalken verlegt, ein Aufsetzer und zerfetzt ist das Kabel. Reparatur = erledigt.

Einige Mängel wurden gut abgestellt, unser Kühlmittel jedoch verschwindet vom Tag der Übergabe an, langsam aber unaufhaltsam. Am Tag der Übergabe war der Wasserspiegel des Kühlmittels auf min. Stand, es wurde ein Frostschutzgemisch nachgefüllt und erklärt, dass sei noch Luft im System gewesen gewesen.  Nach einem weiteren Werksstattaufenthalt wurde erklärt, dass sei FIAT Sache, der Fahrgestellhersteller solle sich darum kümmern. Holiday Heinz & Linse würde das nicht bezahlt bekommen, ich müsse zu einer FIAT Professional Werkstatt fahren.

Nachdem ich unterwegs in Tübingen einen FIAT Händler angefahren hatte, war ich danach zwei mal beim “ Bochumer Fahrzeugtechnik”. Als wir das erste mal ( mit Termin) da waren, schaute er kurz und sagte er habe seine Abdrückpumpe gerade wegbracht, kurz einmal unter die Haube geschaut, Wasser nachgefüllt, lassen Sie sich einen neuen Termin geben. Beim nächsten Termin hat man allerdings gründlich nachgesehen aber das Wasser nutzte weiterhin seinen uns unbekannten Weg.

Danach bei “Spürkel”, die Firma Spürkel berechnete mir ihre Tätigkeit vom 02.05.11 mit knapp 100 €, da es angeblich eine undichte Schlauchschelle des Hymer Bereiches gewesen sei. Die knapp 100 € erhielten wir vom Händler erstattet. Hier sei die Webasto Heizung bzw. die Zusatzheizung unter dem Beifahrersitz angeschlossen. Das Wasser zeigte sich weiterhin unbeeindruckt.

Am 13.05.2011 bei der Abfahrtsinspektion habe ich Schmierölstand, Kühlwasserstand, Scheibenwaschanlagenwasser, Reifendruck, Ladungssicherung, Kraftstoffstand usw. überprüft. Weiterhin geht Kühlwasser verloren geht, denn der Kühlmittelstand wurde in der Werkstatt auf max. aufgefüllt, leider ist der Wasserspiegel jetzt wieder 1,5 cm unter max. ( Fotos unter Abfahrt zum Mittelmeer)

Wie unser Gefühl im Magen ist, kann sich sicherlich jeder vorstellen. Wir werden so oft es geht auf unserer ca. 6.000 km Reise nach dem Kühlwasserstand sehen, aber wenn der Motor plötzlich zu wenig Kühlwasser hat kann das schwer ins Auge gehen. Der Motor soll ja an die 10.000 € kosten.

Tagebucheintrag vom 07.06.2011:

Zurück vom Mittelmeer mussten wir unsere Reise dort leider abbrechen. Unten der Ausgleichs- / Vorratsbehälterflüssigkeitsstand in Bad Waldsee, knapp unter halbvoll. Zuhause angekommen ist der Flüssigkeitsspiegel wieder etwa auf  “min” gefallen. Hier noch das Foto, dass ich bei Hymer in Bad Waldsee gemacht habe.

Kühlwasser 50 Prozent

Tagebucheintrag vom 25.06.2011:

Eigendlich wollten wir schon wieder wegfahren, aber trotz ausdrücklicher telefonischer Bitte an den Verkäufer des Neufahrzeuges  der Händler “Holiday Heinz & Linse in Neustadt” steht das Fahrzeug ( sozusagen defekt ) auf unserem Hof. Aktueller Stand ist, dass FIAT der Hersteller des Fahrgestell auf unser Schreiben telefonisch reagierte und erklärte FIAT werde in der Sache nicht mehr tätig sein, es sei Sache des Aufbauherstellers.

Der Händler erklärte, dass die WEBASTO Heizung überprüft werden soll und ich solle zu einem Boschdienst oder Hymerhändler in der Nähe fahren. Nachdem wir diese Meldung erst knapp drei Wochen später erhalten haben, in dem unser teures Fahrzeug unnütz auf dem Hof stand, sind wir ziemlich sauer.

Obwohl wir einerseits mit dem Fahrzeug zufrieden sind, haben wir uns jetzt aufgrund der Behandlung durch den Händler entschlossen, wenn der Flüssigkeitsverlust nicht kurzfristig abgestellt wird, dass Fahrzeug zurück zu geben.

Tagebucheintrag vom 29.06.2011:

Eigentlich wollten wir schon wieder wegfahren, aber wir möchten auch nicht den Motor ruinieren, nur weil  der Wasserverlust unerwartet größer wird. Dann heißt es vielleicht, sie wussten doch um den Mangel Wasserverlust.  Am 24.06.2011 hatte ich versucht das Wohnmobil bei dem Dortmunder Hymer Stützpunkt “Dürrwang-Mörlein GmbH”. Wie Hymer versicherte, wird das Hymer Wohnmobil gern gesehen in allen seinen Servicestützpunkten und dort auch fachgerecht repariert.

Na ja - der Hymer Stützpunkt hat den Service abgelehnt, ich solle doch bitte dahin fahren, wo ich das Wohnmobil her habe.

Danke schön lieber Hymer Servicestützpunkt Dürrwang - Möhrlein,  Service wird bei Hymer - ganz besonders aber beim Dortmunder Händler gross geschrieben, ich sehe es schon.