Grosse  Spanienfahrt 2012 - Malaga

Seite 1021

Wir fahren die kostenlose A 44 wieder in Richtung Mittelmeer, genießen die Fahrt am Stausee  Embalse de Béznar vorbei.

Der aus der Sierra Nevada gespeiste Stausee liegt in einer sehr schönen bewaldeten Berglandschaft.

Der Blick zurück ( Bild unten ) zeigt die Brückenbauwerke über die wir gerade gefahren sind und die tolle Aussicht ermöglichten.

Malaga V W

Die A 44 führt uns fast ans Mittelmeer, die A 7 ist noch in Bau. So fahren wir über die Landstrassen weiter, die weißen Küstenstädte begrüßen uns.

Wir beschließen eine knappe Woche auf einen Campingplatz mit Schwimmbädern etc. zu bleiben und stehen unter Palmen.

Wir lesen, schauen Fernsehen, baden und liegen in der Sonne und fahren mit den Elektrofahrrädern zum einkaufen. Quatschen mit Nachbarn, gehen am Strand spazieren und nach etwa einer Woche fahren wir nach Malaga rein.

Malaga VII W

Wir parken an der Hauptstrasse die an der Küste nach Malaga reinführt. Obwohl sich unser Wohnmobil immer ganz klein macht, hilft das nicht viel. Er ist immer unübersehbar ......

Wir fahren mit den Elektrorädern in die Stadt, sehen uns dem Hafen an und verlassen dann doch schnell Malaga wieder.

Obwohl Malaga sehr schön ist, uns ist die Stadt zu voll. Die Pferdekutschen verstopfen die Strassen, Reisebusse bringen neue Menschenladungen kreuz und quer durch die Stadt.

Malaga XI W
Malaga XII W

Wir müssen auf den Verkehr aufpassen, denn ständig glauben Einheimische das Wohnmobil schnell überholen zu können und schneiden uns gerne noch kurz vor einer roten Ampel.

Zwei Stunden später erreichen wir über die A7  Marbella und wieder eine knappe Stunde später sehen wir in Estepona in der Ferne Gibraltar.

Estepona W

Wir verlassen Spanien und fahren nach Gibraltar  

 

oder zurück in die Wüste von Taberna

oder zum Auswahlmenü unserer Reise Spanien 2012

Malaga I W
Malaga II W
Malaga VI W
Malaga X W
Malaga VIII W
Malaga IX W
Malaga XV W
Malaga XVI W
Malaga XX W
Marbella W