Grosse  Spanienfahrt 2012 - Gibralar

Seite 1022

Schnell erreichen wir über die A 7 Gibraltar und damit britisches Überseegebiet. Da wir bewusst den Tank leergefahren haben, fahren wir natürlich tanken.

Tatsächlich fahren ständig Schiffe durch die Meerenge, das Meer ist voll von Frachtschiffen. Wir sitzen in unserem Wohnmobil, essen und schauen durch die grossen Fenster dem Treiben auf dem Meer  zu.

Gibraltar I W
Gibraltar V W Gibraltar II W

Die sehr breite Strasse führt an der Küste entlang und gibt die Sicht auf den Felsen frei. Plötzlich wird die Gegend “schmudelig” die Strassen alt und die Grenze ist nah.

Die Grenzkontrolle sind sehr streng und wir werden gefragt was wir auf Gibraltar wollen. Nachdem wir sagen, dass wir tanken wollen läßt man uns weiter fahren.

Tatsächlich sehen wir sehr viele Tankschiffe im Hafen und der Sprit ist sehr günstig ( 1,20 € ( Liter Diesel)

Gibraltar VI W
Gibraltar X W
Gibraltar VII W

Wir fahren langsam über nur eine Spur zur Tankstelle, dort wird auch jede Menge Alkohol und Zigaretten verkauft.

Bezahlt wird mit der EC Karte und in Gibratar Pfund, der Preis ist mit 1,05 Pfund ausgezeichnet. Mehrwertsteuer gibt es hier nicht, deshalb laufen auch die Schiffe zum Tanken hier in den Hafen.

Festungen gibt es in Gibraltar ohne Ende und das übliche war auch da. Ich verzichte auf die Beschreibung der Stadt und des Affenfelsen, denn das alles ist allen bekannt.

So verließen wir am Abend Gibraltar und übernachteten am Strand von Tarifa.

Gibraltar XI W
Gibraltar XII W
Gibraltar XX W
Gibraltar XXI W

Wir fahren zum Atlantik

 

oder zurück in die Wüste von Taberna

oder zum Auswahlmenü unserer Reise Spanien 2012