Wohnmobil Mittelmeertour Mai 2011 Vorbereitung

VisionDrive

Für unser neues Wohnmobil habe ich eine “Black Box” erworben und mich für das Produkte “VisionDrive VD-7000W und VD-400R” entschieden. Es handelt sich hier um das Aufzeichnungsgerät mit GPS, Tonaufnahme,  3D Bewegungssensor und Kamera, dass über eine Steckverbindung mit einer zweiten Kamera verbunden ist. Die im Set beiliegende 4 GB SDHC Karte habe ich durch  um eine weitere 32 GB Karte ergänzt. Eingebaut sieht das ganze dann wie unten im Bild aus.  Das Aufzeichnungsgerät habe ich in die rechte Ecke gesetzt, da es dort am wenigsten stört. Ausser den beiden Videobildern der beiden Kameras, die ein bischen nach aussen gedreht die Fahrt aufnehmen, wird noch das aktuelle Datum mit Zeitstempel, Längen- und Breitengrad, Geschwindigkeit, Ton und Beschleunigungen aller drei Achsen aufgezeichnet. Da leider auch meine Frau und ich immer älter werden, möchten wir als Beweis alles aufzeichen um im Falle eines Falles die Beweise zur Verfügung zu haben.

Die 4 GB Speicherkarte reicht aufgrund der grossen Datenmenge lediglich für eine Stunden. Da man uns vor einigen Jahren den teuren linken Spiegel unseres auf der Strasse geparkten Fahrzeugs kaputtgefahren hatte, möchten wir jetzt mindestens 6 Stunden alles aufzeichen wenn das Fahrzeug geparkt ist, da wir länger eigendlich das Fahrzeug nicht auf der Strasse stehen lassen um irgendetwas zu besichtigen, einzukaufen etc.

 Die 32 GB Karte zeichnet 8 Stunden auf, bevor das älteste wieder gelöscht wird.

eingebaute Blackbox
Motorraum

Schock - unser neues Wohnmobil verliert weiterhin Kühlwasser !

Nach dem Einbau der BlackBox der Blick unter die Haube, geschockt sehe ich das offenbar der Kühlwasserverlust immer noch nicht beendet ist.  Seit dem letzten Werkstattaufenthalt am 02.05.2011 bei Spürkel in Bochum, wo man “Schellen nachgezogen hat” die gemäß Werkstatt undicht waren ( wofür ich für das nur 3 Monate alte Fahrzeug 90,44 € bezahlen musste ) Zwar könnte theoretisch aufgrund Temperaturunterschiede, der Wasserstand niedriger sein aber heute ist ein heißer Tag bei 20 Grad und damit deutlich wärmer als am Tag des Werkstattaufenthalts, d.h. der Kühlmittelstand müsste höher als max. sein. ( Ich hatte genau auf max. auffüllen lassen um den Wasserstand besser kontrollieren zu können. Bereits am Tag der Übernahme des Fahrzeugs wurde Kühlmittel nachgefüllt, da der Stand bei “Min” lag. Seitdem war ich in 5 verschiedenen Werkstätten, der Verkäufer hatte mir gesagt FIAT sei für den Kühlmittelverlust verantwortlich. ( siehe auch Zwischenbericht)

Wasserstand 14.05.2011
Klimaanlagenkuehler
WOMO Garage

Ansonsten ist alles abfahrbereit gepackt, die Garage sieht aus wie alle Garagen ( Tendenziell unaufgeräumt ), der Innenraum von der weiblichen Fahrerin geputzt und feucht gewischt = alles sauber

Baerchen darf mitfahren

Unter den Klappen, die den Stauraum verschließen sind schon Vorräte gelagert, in der Garage steht lediglich eine Klappkiste zur Reserve. Kühlschrank wurde ebenfalls feucht gewischt und eingeschaltet, der Frischwassertank wurde zwei mal mit Frischwasser befüllt und das Wasser mit der Tauchpumpe in den Grauwassertank gepumpt, wobei die beiden Wasserhähne abwechselnd auf Warm und kalt gestellt wurden. Wir wollen damit die Wasserhähne, die Leitungen und die Tanks gut durchspülen. Das Wasser haben wir zum Pflanzenwässern genutzt.

Fussboden