In fast allen Ländern gilt auch für Wohnmobile :  " freies Camping” ist  per Gesetz verboten!

Man muss unterscheiden:

Wohnmobil im Fahrbetrieb auf der Strasse = normales Fahrzeug das auch von der Polizei / Zoll durchsucht werden darf. Es muss behandelt werden wie jedes andere Fahrzeug auch.

Wohnmobil parkt vorübergehend weil dem Fahrer “Unwohl geworden ist” oder der Fahrer auf die Toilette muss = Zulässiges Parken = keine Sondernutzung.

Wohnmobil stellt sich auf Parkplätzen oder öffentlichen Grundstück und “wohnt” dort, übernachtet dort auch =  Unzulässige Sondernutzung die nicht gestattet ist ausser mit Sondergenehmigung.

Wohnmobil steht auf einem Stellplatz oder Campingplatz = Wie eine Wohnung anzusehende Nutzung, die Zulässig ist und die Polizei darf nur mit Haus Durchsuchungsbeschluss eines Richters ins Wohnmobil. Hier greift in Deutschland Art 13 GG ( Unverletzlichkeit der Wohnung ) im Ausland konforme Rechte.

 Ein Urteil des Bayrischen Verwaltungsgerichtshofes 69-VI-04 Beschluss 24 ZB 04.537 bei dem es sich um eine Durchsuchung von Personen und deren Gepäck handelt, stellt ausdrücklich fest, dass der Innenraum eines PKW keine Wohnung ist und so der gesetzliche Schutz der unverletzlichkeit der WOhnung nicht greift.

mehr zum Thema “Freies Stehen mit Übernachten  >>>>