F I A T  Professional  !

Meine Frau und ich entschieden uns für ein FIAT Ducato Fahrgestell als Fahrwerk für unser Hymer Wohnmobil.

Der Homepage Auftritt des FIAT Camperservice läßt ein Professionales Handeln und verlässliches Fahrzeug vermuten. Fiat Ducato`s also Kleintransporter fahren überall in Europa und scheinen robuste Fahrzeuge zu sein. Alltagstauglichkeit ist natürlich Voraussetzung für mehrere 100.000 km mit möglichst wenig größere Reparaturen ( hoffentlich).

Da der Ducato III seit Mitte 2006 ( Typ 250 wir haben Typ 251 ) gebaut wird und Motor und Getriebe übernommen wurden sollten keine Überraschungen drohen.

Aber der Werkstattbesuch  bei Fiat Spürkel vom 01. bis 03.08.2011 zeigte, dass obwohl der Fiat Camperservice auf meine zahlreichen Schreiben lediglich telefonisch erklärte, dass die Kühlwasserundichtigkeit auf keinen Fall vom Fiat Fahrgestell käme und man sich nicht mehr an der Suche beteiligen würde, von zwei Stopfen am Fiat Motor herrührte, so der Fiat Spürkel Werkstattmeister. 

Wie uns Fiat Spürkel sagte, ist der Frostschutz nur bis - 25 Grad  gewährleistet. ( Ich finde das ist zu wenig )

Der Reparaturversuch brachte übrigens eine Verminderung des Kühlwasserverlustes, nach wie vor sinkt der Kühlwasser unaufhaltsam.

Schlauchschellen k

Diese Schellen der zusätzlichen Komponenten sollten es sein !

Da Hymer es  gewagt hatte, an das Kühlsystem des Fiat Fahrgestell einen zusätzlichen Wärmetauscher und eine WEBASTO Heizung anzuschließen, will FIAT sich nicht an der Suche nach dem Kühlwasserverlust beteiligen.

 Mehrere FIAT Werkstätten haben den Fehler “Kühlwasserverlust” gesucht, reduziert hat ihn Spürkel Bochum.  Ein Pluspunkt für Spürkel - ja ...aber

Bei der Übernahme des Fahrzeugs musste meine Frau und ich feststellen, dass die Windschutzscheibe zwei “Steinschläge” hatte, die vorher nicht vorhanden waren.

>>> zu dem Werkstattschaden   “Steinschlag”