Seite 34

Unsere Anschlussleitungen ( H07 RN-F ) haben wie in der DIN Norm VDE 0100 Teil 708 vorgeschrieben, einen blaue CEE Stecker und eine blaue CEE Kupplung ist 25 m lang.  Der Mindestquerschnitt beträgt 2,5 mm2, da aufgrund der mechanisch stärkeren Ausführung mehr Sicherheit vorhanden ist.

Leider kommt es öfters zu Diskussionen wo es gar nichts zu Diskutieren gibt, nämlich ob man wirklich eine Anschlussleitung nach der DIN VDE 0100 Teil 708 verwenden muss. Welche Anschlussleitung verwendet werden darf, steht zum einen in den AGB`s der Stellplatzbetreiber, Campingplatzbetreiber usw., zum anderen aber in den Bedienungsanleitungen der Campingfahrzeug Hersteller.

Diese sind gezwungen nur Anschlussleitungen nach dieser Norm zuzulassen um eine “Mit”Haftung zu vermeiden.

Selbstverständlich muss der Camper die Vorschrift nicht kennen, er muss lediglich eine gemäß der Bedienungsanleitung vorgeschriebene Anschlussleitung verwenden. Verwendet er eine andere Anschlussleitung muss er sich spätestens im Schadensfalle darüber Gedanken machen, denn er ist in der Beweislast, dass auch bei Verwendung einer zu diesem Zweck zugelassener Anschlussleitung der Schaden eingetreten wäre.

Die DIN VDE 0100 Teil 708 stellt hohe Anforderungen da der rauhe Campingbetrieb und die Gefahren dies erforderlich gemacht haben. Weder dürfen spielende Kinder noch andere Menschen oder Tiere zu Schaden oder gar zu Tode kommen.

Wenn andere Wohnmobile die Anschlussleitung überfahren, die hohe Zugkräfte aufnehmen muss wenn zwei Räder auf der Wiese die Leitung überfahren, oder die Leitung auf einem Schotterplatz liegt, die Leitung darf nicht aufplatzen oder zerreißen.

Anschlussleitung W

Der Mindestquerschnitt beträgt 2,5 mm2, auch um die mechanischen Belastungen stand zu halten. Wenn zum Beispiel ein Wohnmobil über eine Anschlussleitung fährt, die auf einer Wiese liegt, steht das Wohnmobil auf der Leitung und will diese in der Mitte zerreißen, da die Räder in die Wiese drücken.

Die Leitung muss diesen Belastungen standhalten.

Der Mindestquerschnitt sorgt aber auch dafür, dass die Sicherung ( Leitungsschutzschalter ) auslösen kann, d.h. das ein genügend grosser Abschaltstrom fliessen kann. Viele denken, es ist gut wenn im Kurzschlussfalle der Strom nicht so gross ist, dies kann aber dazu führen, dass eine vorgeschaltete Sicherung nicht auslöst.

Wenn die Anschlussleitung zum Beispiel 2 Ohm hat, die sonstigen Widerstände ( Schleifenimpedanz ) noch einmal 1 Ohm, liegen im Kurzschlussfall an 230 V der Widerstand von 3 Ohm läßt einen Kurzschlussstrom von ca. 74 A fließen. Dieser niedrige Wert führt zu einer zeitverzögerten Abschaltung der Sicherung und dies kann zu Schmorschäden und Bränden führen !

Die CEE Norm ist die in Europa geschaffene gebräuchliche Stecknorm, die mittlerweile Weltweit übernommen wurde, um einheitliche Steckverbinder für Netzspannung zu harmonisieren. Diese wurde in der DIN VDE 0100 Teil 708 umgesetzt:

blaue CEE Steckvorrichtungen ( je Leitung ein Stecker, eine Kupplung ), H07 RN-F, maximal 25 m lang, der Mindestquerschnitt beträgt 2,5 mm2, als Farben sind für den Spannungsführenden Aussenleiter braun oder schwarz vorgegeben, für den Neutralleiter blau, für den Schutzleiter gelb-grün.

Wichtig, es dürfen keine Leitungen aneinander gesteckt werden, d.h. es darf pro Campingfahrzeug nur eine Anschlussleitung verwendet werden.

 

 Keinesfalls dürfen Schukostecker, Hybritstecker oder ähnliche verwendet werden, es sind keine Adapter erlaubt.

 Gewichte aufaddiert

12 V Steckdosen